5. Kyu

Das KSI Logo

Das "Männchen" Logo - Geschichte und Entstehung

Anekdote zur KSI-Zeichenfigur von Steve Lunt

Die Geschichte unserer japanischen Zeichenfigur ist auch eine Geschichte über Soke Kimura.

Ursprünglich zeichnete ich den Prototypen mit dem Gedanken, Soke Kimura zu bitten, mit vier oder fünf Strichen die Form und das Gefühl unseres Karate-Stils wiederzugeben. Eine Aufgabe, die nur vom Erfinder unseres Karatestils bewältigt werden konnte. Mein Prototyp sah ungefähr so aus:

Soke Shigeru Kimura, Sensei Edi Horn und ich sassen in einem Hotelzimmer in Berlin. Ich erzählte von meiner Idee und zeigte Grossmeister Kimura meine Skizze. Er schmunzelte, griff zu japanischem Pinsel und Tinte - welche ich im voraus beschafft hatte - und begann ein Bild nach dem andern zu malen. Er war dabei sehr vertieft in diese Aufgabe und sie schien ihm Spass zu machen. So entstanden viele verschiedene Zeichnungen, welche er im ganzen Hotelzimmer zum Trocknen auslegte. Wir sassen da, inmitten all dieser kleinen Kunstwerke - ein unvergessliches Bild.

Soke Kimura trat dann ein paar Schritte zurück und betrachtete die Werke kritisch. Über einige musste er lachen, die meisten zerknitterte er und warf sie weg. Nun fragte er uns, welches der Verbliebenen wir auswählen würden, und wir beide entschieden uns für dasjenige, welches auch unser Meister ins Auge gefasst hatte. Er überreichte mir diese geniale Orginalzeichnung, welche ich noch heute hüte wie meinen Augapfel.